Das Antidepressivum der Berliner Eliten

von Torsten Körner ✩ erschienen am 01.12.2017

Beim Bundespresseball kommen Eliten aus Politik, Presse und Gesellschaft zusammen, um zu tanzen, zu trinken und um sich selbst zu kreisen. Der Ball ist immer auch ein Gradmesser für den Zustand der Republik. Und dieses Jahr? Mit AfD, Jamaica-Aus und drohenden Neuwahlen? Tanz auf dem Vulkan? Oder Tänzchen auf dem Vulkänchen? Ein irrlichternder, hellsichtiger und urkomischer Bericht einer besonderen Nacht. (jei)

30 Min.

Die grüne Hölle

von Lena Niethammer ✩ erschienen am 22.09.2017

Simone Peter ist Vorsitzende der Grünen. Sie ist eine Frau mit Amt, aber ohne Macht, weil viele in der Partei sie nicht ernstnehmen. Wie hält man das aus? Starkes Porträt! (lat)

Nominiert für den Deutschen Reporterpreis 2017.

15 Min

 

Wie die SPD-Basis über eine große Koalition denkt

von Kai Müller ✩ erschienen am 06.12.2017

Der eine verbrennt sein Parteibuch und stellt ein Video davon bei Facebook ein, der andere wehrt sich mit allem was er hat, dass seine Partei, die SPD, noch mal in eine große Koalition eintritt. Die Frage zerreißt die Partei. Ein Report von der Basis. (lat)

15 Min.

Die beste aller Welten

von Adrian Goiginger ✩ erschienen am 23.11.2017

Sie ist 17 und heroinabhängig, als sie mit ihm schwanger wird. Erst will sie sich umbringen, aber dann behält sie ihn und zieht ihn auf. Unter Junkies, selbst immer unter Drogen. Und er? Hat die glücklichste, erfüllteste Kindheit. Dank seiner Mutter. (jei)

15 Min.

Die erste Frau im Staat

von Nicola Meier ✩ erschienen am 30.08.2017

Sie hat sich aus einfachsten Verhältnissen hochgearbeitet, war Richterin – und ist jetzt „die Frau an seiner Seite“: Elke Büdenbender, Ehefrau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Wie geht das, dass eine kluge, selbstständige Frau plötzlich nur noch Anhängsel ist? Hat sie ihre eigene Emanzipation verraten? (jei)

30 Min.

Meine Schrottcontainer­kindheit

von Vanessa Vu ✩ erschienen am 27.11.2017

Vanessa Vu ist in Deutschland geboren und in den 1990er Jahren im Asylbewerberheim groß geworden. Starker, persönlicher Text über eine Kindheit, in der man ständig Angst haben muss, abgeschoben zu werden. (lat)

15 Min.

Ins Scheitern verliebt

von Harald Martenstein, Lorenz Maroldt ✩ erschienen am 02.11.2017

Der Berlin-Text. Eigentlich schon ein eigenes Genre. In der Stadt funktioniert vieles einfach nicht: Der Flughafen eröffnet vielleicht nie, die Verwaltung kriegt die einfachsten Dinge nicht hin. Die eigenen Polizisten besaufen sich auf dem G20-Treffen, das sie eigentlich schützen sollen. Trotzdem oder vielleicht auch deswegen lieben alle Berliner ihre Stadt. Ein Erklärungsversuch. (lat)

15 Min.

Mama?

von Matthias Bolsinger ✩ erschienen am 25.11.2017

Darf eine Frau mit einem Gendefekt einen Sohn bekommen? Eine komplizierte Frage. Maria Bruckner sagt, dass Jonas ein Wunschkind ist. Beide sind schwerbehindert. Sie kann sich allein nicht um ihn kümmern und weiß, dass viele ihr ihre Mutterschaft deshalb übel nehmen. (lat)

15 Min.