Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle

von Franziska Seyboldt ★ erschienen am 17.08.2016

Die Angst kommt plötzlich – und sie lähmt: Wenn sie vor vielen Menschen sprechen muss, wenn sie in der U-Bahn sitzt. Jeder sechste Erwachsene in Deutschland hat eine Angststörung. Eine davon ist die taz-Redakteurin Franziska Seyboldt. Ein sehr persönlicher Text darüber, wie sie lernte die Angst zu lieben – und mit ihr zu leben. (lat)

15 Min.

Ist er besser, weil er behindert ist?

von Malte Henk ★ erschienen am 13.08.2016

Er gehört zu den besten Weitspringern der Welt. Nur wegen seiner Prothese, behaupten sportliche Konkurrenten und Feinde. Welche Rolle spielt seine Prothese für seinen sportlichen Erfolg bei den Olympischen Spielen? (lat)

15 Min.

Was ich wirklich denke: Das Kind zweier Selbstmörder

von Theresa Bäuerlein ★ erschienen am 15.08.2016

Jan hat beide Eltern verloren. Doch sie sind nicht auf natürlichem Weg gestorben, sie haben den Freitod gewählt. Wie ist es seine Eltern so zu verlieren? Eine bewegende Reportage (lat)

15 Min.

Risse in der Fassade

von Jana Simon ★ erschienen am 12.08.2016

Flüchtlinge, Terror, AfD – diese Themen spielen auch im Klassenzimmer eine Rolle. In einem Gymnasium in Gera zerütten sie die Schüler- und Lehrerschaft. Ein Lehrstück darüber, wie sich die Menschen in Deutschland von einander einander entfernt haben. (lat)

15 Min.

 

Ein Blatt wendet sich

von Lars Jensen ★ erschienen am 01.07.2016

Vor drei Jahren hat Jeff Bezos, der Gründer von Amazon die Washington Post gekauft. Viel hat sich seit dem verändert und noch mehr soll sich künftig ändern. Ein spannender Artikel, der viele Fragen über die künftigen Entwicklungen des Zeitungs-Journalismus aufwirft. (reg)

15 Min.

Wie uns das Alter die Freiheit nimmt

von Susanne Weiß ★ erschienen am 15.08.2016

Der Opa spaziert gern und ist dement. Spazieren – das ist sein Ding. Er läuft los, doch er findet den Weg nicht zurück ins Pflegeheim. Doch soll er deshalb nicht mehr spazieren dürfen? (lat)

15 Min.

Ich wollte die großen politischen Utopien finden. In einem Zeltlager mit 2500 jungen Sozialisten. Am Ende stand ich betrunken in einer Höhle im Wald.

von Rico Grimm ★ erschienen am 10.08.2016

Rico Grimm fährt ins sozialstische Zeltlager. Er will das große Ganze verstehen, das Große im Kleinen finden und lernen: Was macht einen heute zu einem guten Sozialisten? Doch dann geht es erst Mal um Toiletten statt um Utopie. Hatte er sich irgendwie anders vorgestellt. (lat)

15 Min.

Papa mobil

von Julia Friedrich ★ erschienen am 08.08.2016

Familie und Beruf – das ist ein Balanceakt. Schwierig zu vereinen. Die Politik kämpft dafür, dass sich beides leichter vereinbaren lässt. Besonders schwierig ist allerdings das eigene Familien- und Privatleben der Politiker. Wie machen es Politiker, die Väter sind? (lat)

15 Min.