LiesMich und SZ Langstrecke präsentieren: Die #LÄNGSTSTRECKE 2015

von LiesMich Redaktion ★ erschienen am 23.12.2015
die-laengststrecke-2015
(Foto: Troy Mason / Flickr CC)

Woche für Woche empfehlen wir für euch die besten Reportagen: In diesem Jahr haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht! Wir empfehlen in einer Kooperation mit dem Reportagemagazin „Langstrecke“ der Süddeutschen Zeitung die 50 besten Reportagen 2015: eine Längststrecke sozusagen! Diese Leseliste reicht locker bis zum nächsten Jahr und greift alle großen Themen des vergangenen Jahres auf. Wir wissen ja, wie das ist: da kommt jede Woche unsere Reportage-Auswahl und für manche hat die Zeit einfach nicht gereicht. Deshalb jetzt die besten Reportagen der besten Reportagen! Ist ein ziemlicher Riemen geworden – aber jeder Text lohnt sich!

Dir gefällt die Längststrecke? Dann teile sie hier mit deinen Freunden und der Welt:


 

1. Der Fluch der weißen Haut

von MIchael Obert ★ erschienen am 03.04.2015

Sie kommen nachts – mit stumpfen Macheten, und hacken Mariamu die Arme ab. Weil sie weiß ist. Albinos leben gefährlich in Tansania. Sie werden verstümmelt und getötet, damit Medizinmänner aus ihren Körperteilen Glücksbringer machen können. Die Geschichte einer ungeheuerlichen Menschenjagd. (lat)

30 Min.

2. Im gelobten Land

von Amrai Coen, Henning Sußebach ★ erschienen am 06.08.2015

Eine neue Völkerwanderung ist im Gange, in diesem Sommer wird sie mitten in Europa sichtbar. Flüchtlinge irren durch die bayrische Idylle, übernachten in Parks. Populisten instrumentalsieren das Thema, schüren Ängste. Die ZEIT liefert berührende Geschichten – frei vom anschwellenden Meinungsgetöse. Von Menschen, die bei uns Hilfe suchen. (lat)

30 Min.

3. Der Junge, der in den Krieg ging

von Jana Simon ★ erschienen am 22.05.2015

Samuel ist 21, kommt aus Sachsen. Er studiert und ist ein freundlicher, aufgeschlossener Junge. Seine Familie ist katholisch, er interessiert sich immer mehr für den Islam. Eines Tages ist er weg. Samuel ist auf dem Weg nach Syrien, um für den IS zu kämpfen. Nach drei Monaten ist er wieder da. Was hat er erlebt, ist er gefährlich? (lat)

15 Min.

4. Gottes Diener

von Claas Relotius ★ erschienen am 07.02.2015

Willie Parker hat tausende Abtreibungen durchgeführt. Er ist der letzte Arzt in Mississippi, der das macht. Im bibeltreuen US-Bundesstaat wird er dafür gehasst, doch Parker ist überzeugt, dass es das richtige ist. Das war nicht immer so: Früher war er Abtreibungsgegner. (lat)

15 Min.

5. Die Hölle, das ist der andere

von Bastian Berbner ★ erschienen am 27.08.2015

Die Terroristen von Al-Kaida kidnappen zwei Männer. Beide sind Amerikaner, beide denken, dass sie sterben müssen. Was ist schlimmer: die Gefangenschaft, die Folter, die Angst vor dem Tod? Beide finden: der andere. Über zwei Gefangene, die sich hassen. (lat)

30 Min.

6. Mehr als Schläge

von Maris Hubschmid ★ erschienen am 18.08.2015

Renate und Udo, das war einmal eine schöne Geschichte. Doch seitdem der Sohn aus dem Haus ist, schlägt Renate ihren Udo. Sie kippt ihm brühenden Kaffee über die Brust, verbrennt ihn mit dem Bügeleisen und tritt ihm in die Rippen. Warum lässt Udo das mit sich machen – und warum verlässt er Renate nicht? Über Männer, die unter häuslicher Gewalt leiden. (lat)

15 Min.

7. Weisse Wölfe

von David Schraven, Jan Feindt ★ erschienen am 12.03.2015

Hass, Rassenwahn, Gewalt: Gibt es noch mehr rechtsterroristische Gruppen wie den Nationalsozialistischen Untergrund? Reporter David Schraven glaubt daran und begibt sich in den rechten Untergrund der Neonazi-Szene Dortmunds. Eine beeindruckende Grafik-Reportage. (lat)

30 Min.

8. Das Leben nach der Hölle

von Wolfgang Bauer ★ erschienen am 09.09.2015

Boko Haram hat sie geraubt. Tausende Frauen. Was sie seitdem erleben? Gewalt, Missbrauch, Terror. So schlimm, dass sie kaum darüber sprechen können. Einige konnten fliehen. Es ist das Leben nach der Hölle. (lat)

30 Min.

9. „Wenn du heulen willst, dann bitte nicht hier“

von Erwin Koch ★ erschienen am 11.06.2015

Wie es ist, wenn die Schwester mit 17 Jahren an Krebs stirbt: Ich werde dich nie neben mir stehen haben und dich anschauen können bei meiner Hochzeit. Ich werde dir Briefe in den Himmel schicken, und du wirst sie lesen. (lat)

30 Min.

10. M29 – Berlins Buslinie der großen Unterschiede

von Theresa Rentsch, Julius Tröger, Moritz Klack, Max Boenke, David Wendler, André Pätzold ★ erschienen am 13.01.2015

Der M29er teilt Berlin wie kein anderer Bus: Er fährt durch die Villengegenden und durch soziale Brennpunkte. Die Journalisten der Berliner Morgenpost haben daraus ein großes Stück Datenjournalismus gemacht. Eine Fahrt durch die Stadt der Gegensätze. (lat)

15 Min.

11. Die Schlachtordnung

von Anne Kunze ★ erschienen am 17.12.2014

Nirgendwo in Deutschland werden mehr Tiere geschlachtet als in Niedersachsen. Schnell und billig soll das gehen. Die schmutzige Arbeit erledigen schon längst keine Deutschen mehr, sondern eine Heer aus Tagelöhnern und Billigarbeitern. (lat)

15 Min.

12. Lob der Fülle

von Wolfgang Uchatius ★ erschienen am 24.04.2015

Julia Gärtner war qualifiziert für den Job. Sie hat ihn trotzdem nicht bekommen, weil sie zu dick ist. In Deutschland sind 60 Prozent der Bevölkerung übergewichtig. Doch niemand will mehr dick sein und die meisten Menschen denken schlecht über Dicke. Das kann nicht richtig sein: Ein Lob der Fülle. (lat)

15 Min.

13. Hannes versteckt eine Million

von Felix Rohrbeck ★ erschienen am 19.11.2015

Ein echter Wirtschaftskrimi: Wie versteckt man eigentlich eine Million? Starke Undercover-Recherche in der verborgenen Welt der Steuerflüchtlinge. (lat)

30 Min.

14. Europa der Stämme

von Hannes Grassegger ★ erschienen am 06.03.2015

Die Band Freiwild wird immer wieder in die Nazi-Ecke gestellt. Mit Songs über den Untergang des Abendlands sind sie berühmt geworden. Doch wer steckt wirklich hinter der Band? (lat)

15 Min.

15. Ein kurzes Leben

von Nora Gantenbrink ★ erschienen am 16.08.2015

Jackie, jung und stark, will leben. Aber dem Krebs, der plötzlich in ihr Teenagerleben platzt, dem ist sie nicht gewachsen. 15 Monate nach der Diagnose stirbt sie. Und hinterlässt eine Familie, die nicht weiß, wie das Leben nun weitergehen soll. Wie soll dieser Schmerz auszuhalten sein? (jei)

30 Min.

16. Fahrt zur Hölle

von Christoph Grabitz ★ erschienen am 21.11.2014

Zurück zur Kultur: Diese Erziehungsmethode kostet Amina fast alles. Die Teenagerin wird von ihrer Mutter aus Großbritannien zurück nach Somalia geschickt. Dort soll sie bei einer Gastfamilie unter Aufsicht fromm werden. Was dann kommt, ist die Hölle. (lat)

15 Min.

17. Das geschenkte Leben

von Tanja Stelzer ★ erschienen am 12.02.2015

Sie nennen es das Wunder von Dieulefit. Das kleine Dorf in Frankreich hat 1500 Juden versteckt während der NS-Zeit. Niemand wurde abgeholt, keiner umgebracht: Wie haben sie das geschafft? (lat)

15 Min.

18. Sie nennen es Sterbehaus

von Marc Brost, Andres Veiel ★ erschienen am 30.10.2015

Sie alle haben über Jahre hinweg die Geschicke der Deutschen Bank geleitet und maßgeblich beeinflusst. Heute spielen sie innerhalb der Bank kaum mehr eine Rolle und ihre Macht ist geschwunden. Dennoch können sie sich nicht aus diesem Kosmos lösen. Ein Treffen mit den ehemaligen Vorständen und Aufsichtsräten der größten deutschen Bank. (reg)

19. Wer darf leben?

von Sven Stockrahm, Alina Schadwinkel, Dagny Lüdemann ★ erschienen am 22.01.2015

Behalten oder Abtreiben? Eine Frage, mit der Eltern von Kindern mit Down-Syndrom oft konfrontiert sind. Eine Antwort finden müssen sie allein. Zwei Kinder, zwei Entscheidungen. Warum musste Luca sterben, warum darf Benjamin leben? Über eine lebensentscheidende Frage. (lat)

30 Min.

20. Ein Roboter lernt fühlen

von Carolin Pirich ★ erschienen am 22.01.2015

Schaltkreise und Chips – können die Oper? Der Roboter Myon ist ein Experiment in Sachen künstlicher Intelligenz. Kann ein Roboter so singen lernen wie ein Opernstar? (lat)

15 Min.

21. Der Geisterschiffer

von Vanessa Schlesier ★ erschienen am 22.02.2015

Abu Ahmed schleust Menschen nach Europa. Das Versprechen: Dort wartet ein besseres Leben auf sie. Dabei wählt er einen gefährlichen Weg. Er setzt sie in Geisterschiffe. Boote, die ohne Besatzung und auf Autopilot Richtung europäische Küste treiben. (lat)

30 Min.

22. Der verlorene Sohn

von Patrick Bauer ★ erschienen am 13.03.2015

Karl Eberhardt verschwand plötzlich. Das war vor zehn Jahren. Er ist nie zurückgekommen. Warum ist er gegangen? Seine Mutter wartet jeden Tag auf ihn. Sie kann ihn nicht aufgeben. (lat)

15 Min.

23. Die Kids aus unserem Hinterhof

von Nik Afanasjew ★ erschienen am 30.03.2015

Über sie wird mehr geredet als mit ihnen: Jamal, Maurize und Milo sind Berliner mit Migrationshintergrund. Als sie 13 Jahre alt waren, standen sie beim Tagesspiegel-Autor plötzlich vor dem Fenster im Erdgeschoss. Seitdem begleitet er sie – inzwischen 18 Jahre alt – und schreibt über ihre Sichtweise auf die Dinge und welchen Platz in der Gesellschaft sie haben. Eine Langzeitreportage. (lat)

15 Min.

24. Ich will

von Hauke Goos ★ erschienen am 07.03.2015

Eine Frau, ein Mann und eine Liebe, die weniger wird. Erst war alles perfekt: Sie kriegten ein Kind, kauften ein Haus. Dann entfernen sich beide immer mehr voneinander. Protokoll eines Rosenkriegs – aus beiden Perspektiven. (lat)

15 Min.

25. Was es heißt, deutsch zu sein

von Lucas Vogelsang ★ erschienen am 21.04.2015

Ein Haus im Wedding: 41 Wohnungen, 41 Familien. Kaum ein deutscher Name am Klingelbrett. Doch was heißt es überhaupt noch, deutsch zu sein? Ein Haus wie ein deutsches Zukunftslabor. Wie Rentner und junge Migranten zusammenleben. (lat)

15 Min.

26. Häuserkampf

von Kai Müller, Torsten Hampel, Dominik Drutschmann, Tiemo Rink ★ erschienen am 18.04.2015

Ein Zimmer, eine Stadt und der Kampf um Wohnraum: In drei Kapiteln erzählt der Tagesspiegel die Geschichte eines Ferienappartments. Wer mietet es, wer vermietet es und warum? Viele Firmen versuchen diesen Markt gerade jetzt aufzurollen und Berliner wehren sich. (lat)

30 Min.

27. Reihe 7 Platz 88

von Tobias Haberl ★ erschienen am 08.05.2015

Udo Voigt ist seit 30 Jahren in der NPD. Er verabscheut die Demokratie und wehrt sich gegen alles Fremde. Dennoch ist er jetzt Mitglied des EU-Parlaments. Das SZ-Magazin hat ihn ein Jahr lang begleitet. (reg)

15 Min.

28. „Ich möchte nicht, dass Mama so fühlen muss“

von Sonja Hartwig ★ erschienen am 17.05.2015

Wer depressiv erkrankt, wünscht sich oft nur noch den Tod. Auch Sabine will ihrer Familie nicht mehr zur Last fallen mit ihren Krisen, dem Weinen, der Schwäche. Ohne mich wäre alles besser, denkt sie, während ihre Töchter und ihr Mann um ihr Leben kämpfen. (jei)

45 Min.

29. Bernd Posselt: Warum er trotz Abwahl weiter ins Parlament geht

von Christian Deutschländer ★ erschienen am 17.06.2015

Wahl verloren: Bernd Posselt von der CSU ist gar kein Parlamentarier mehr. Er geht trotzdem jeden Tag ins EU-Parlament. Portrait über einen Mann, der sich mit der Realität nicht abfinden will und einfach weitermacht. Für sich – und für Europa. (lubi)

10 Min.

30. Der Geldbote von Amorgos

von Michalis Pantelouris ★ erschienen am 18.07.2015

Vor 13 Jahren brachte ein Postbote den Euro auf die kleine griechische Insel Amorgos. Heute hängt das drohende Schwert des „Grexit“ über dem Land. Die Geschichte des Postbeamten nutzt Michalis Pantelouris als Aufhänger für eine grundlegende Abrechnung mit den deutschen Medien und dem zweifelhaften Vorgehen der Troika. (lubi)

15 Min.

31. Ene, mene, muh, und raus bist du

von Karl Grünberg ★ erschienen am 07.07.2015

Bio-Kita gegen Brennpunkt-Kita: Ein Reporter war jeweils eine Woche Praktikant in beiden Kindertagesstätten. In der einen gibt es Bio-Gouda, Sprachunterricht und viel Förderung. In der anderen – nicht mal einen Kilometer entfernt – bloß Raufereien und Kummer. Wie die Zukunft der Kinder schon in der Kita festgelegt wird. (lat)

15 Min.

32. Fremdenzimmer

von Özlem Gezer ★ erschienen am 04.07.2015

Hilde ist 86 Jahre, Werner ist 90. Vor kurzem sind sie noch mal Eltern geworden: Sie haben Mazen aufgenommen. Der 42-Jährige ist aus Syrien geflüchtet. Wie kommen die beiden Rentner und der Syrer klar? (lat)

15 Min.

33. Herr Vahl hört auf

von Nadine Ahr ★ erschienen am 15.08.2015

Herr Vahl hat sich bei der Deutschen Bahn immer darum gekümmert, dass alles nach Zeitplan läuft. 49 Jahre lang. Jetzt ist er im Ruhestand – und hat plötzlich viel zu viel Zeit. Ist die frühe Rente ein Fluch? (lat)

30 Min.

34. In deiner Nähe

von Fabienne Hurst ★ erschienen am 31.08.2015

Das Sexcam-Geschäft war eigentlich am Ende. Bis eine Firma eine Idee hatte: Die User können hier per Klick einen Schneckenradgetriebemotor bedienen: eine 30 Zentimeter lange Edelstahlstange mit Dildo-Aufsatz, bis zu 200 Umdrehungen in der Minute – darauf ist eine Kamera festgeschnallt. Kurz: Sex-Ersatz. (lat)

35. Einer geht rein

von Wolfgang Bauer ★ erschienen am 26.11.2015

Was macht ein Mann, bevor er ins Gefängnis muss: Wie nimmt er Abschied von seiner Frau, von seinen kleinen Kindern? Sechs Jahre liegen vor Georg Langenbeck. Er weiß: Gefängnis ist wie ein kleiner Tod. (lat)

15 Min.

36. Der Auftrag des Lebens

von Jonathan Stock ★ erschienen am 11.04.2015

Noah Klieger hat drei Konzentrationslager überlebt. Er war Boxer in Auschwitz, er hat Israel mitgegründet, war als Journalist auf so ziemlich jeder Sportveranstaltung und hat für den Mossad gearbeitet. Über ein unfassbares Leben. (lat)

15 Min.

37. Totentanz

von Alexander Osang ★ erschienen am 02.10.2015

37 Tote. So viele Touristen hat ein Terrorist in Tunesien in einem Ferienhotel getötet. Das Hotel ist danach leer. Niemand möchte am Ort des Schreckens noch Urlaub machen. Ein Mann kommt trotzdem. (lat)

15 Min.

38. Zerstückln kann der Halil net

von Guido Mingels ★ erschienen am 01.08.2015

Zwei Bänker, ein Verbrechen: Erst haben sie das Konto des Pensionärs Heinz-Peter Eggers geplündert und ihn dann zerstückelt. Protokoll einer unfassbaren Tat. (lat)

15 Min.

39. Marschieren mit Ball

von Kai Strittmatter ★ erschienen am 24.07.2015

China ist Weltmacht. Wirtschaftlich und militärisch gehört die Nation schon zu den größten der Welt. Doch in der Selbstwahrnehmung ist das Reich der Mitte erst Weltmacht, wenn sie auch führende Fußballnation ist. Doch das will einfach nicht klappen – auch wenn die Staatsführung jetzt alles daran setzt. (lat)

15 Min.

40. Ein Prost auf Kim Jong U

von Wolfgang Bauer ★ erschienen am 27.03.2015

Ein Bayer reist nach Nordkorea. Im Gepäck das Bier seiner Brauerei. Er will mit der Diktatur Geschäfte machen – vielleicht sogar das Bier für ein deutsches Brauhaus in Pjöngjang liefern. Kann das gut gehen? (lat)

15 Min.

41. Wie der Tod die Lüge schützt

von Norbert Thomma ★ erschienen am 14.12.2015

Jahrelang gibt die junge Frau im Hospiz eine tödliche Krebserkrankung vor. Sterbebegleiter, Ärzte, sogar Reporter – alle gehen der Lüge auf den Leim. Wie kann das sein? (jei)

30 Min.

42. Heile Welt

von Jana Simon ★ erschienen am 11.12.2015

Lena ist 15 Jahre und will sterben. Sie ist in der Jugendpsychiatrie. Suizid ist nach Verkehrsunfällen die häufigste Todesursache unter Jugendlichen. Das Zeit Magazin hat zwei Jugendliche ein Jahr lang begleitet. (lat)

30 Min.

43. Mehr als nur Besuch

von Johannes Laubmeier ★ erschienen am 25.09.2015

Für viele Menschen ist ein Zoobesuch mit glücklichen Kindheitserinnerungen verbunden. Im Erwachsenenalter ist selten mehr Zeit als für einen sporadischen Besuch. Einige Menschen jedoch gehen jahrelang fast täglich in den Zoo, der für sie mehr ist als ein beliebiges Ausflugsziel. Johannes Laubmeier schreibt über die magische Anziehungskraft des Berliner Zoos und seine unterschiedlichen Stammgäste. (reg)

30 Min

44. Heidi und die Brandstifter

von Daniel Müller und Christian Fuchs ★ erschienen am 28.10.2015

In geheimen „Ferien“lagern werden systematisch die immer nächsten Generationen rechter Fanatiker herangezogen. Eine Aussteigerin ist sich sicher: dass es jetzt wieder brennt in Deutschland ist kein Zufall. Ihre Eltern gehören zum Kern einer rechten Szene, die seit 1945 ungebrochen nationalsozialistisch denkt. Sie wächst auf mit rechtem Drill und Prügel, weil es eine „harte deutsche Jugend“ braucht. Viele ihrer früheren Kameraden haben heute Schlüsselpositionen in der Politik oder versuchen, ländliche Regionen zu unterwandern. Ein beängstigender Blick in eine Parallelwelt gleich nebenan. (jei)

30 Min.

45. Papa, warum hast du Mama umgebracht?

von Malte Herwig ★ erschienen am 20.03.2015

Der Vater erwürgt die Mutter. Betoniert sie im Keller ein. Familie und Polizei sagt er, sie ist abgehauen. Über Jahre hält er dieses Lügenkonstrukt aufrecht, dann entdeckt die Tochter sein Geheimnis. (lat)

15 Min.

46. Was geht mich dieser Rucksack an?

von Malte Henk ★ erschienen am 19.11.2015

Ein Rucksack wird an einem griechischen Strand angespült. Darin befinden sich die Papiere einer syrischen Familie. Der Finder des Rucksacks, Jonas Anderhub, beschließt, ihrem Schicksal nachzugehen: hat die Familie die Flucht überlebt und falls ja, wo ist sie heute? Er macht sich auf die Suche. (reg)

15 Min

47. Ein Mann für die Tage

von Daniela Schröder ★ erschienen am 01.06.2015

Die Menstruation ist in Indien ein Mysterium, ein Tabu, ein Fluch, für Männer wie Frauen gleichermaßen. Und weil Hygieneprodukte wie Binden sowieso für die meisten unerschwinglich sind, behilft man sich verschämt mit Gras oder keimigen alten Lappen. Bis ausgerechnet ein Schlosser eine Idee hat. Sein Dorf hält ihn für pervers, seine Frau will sich aus Scham scheiden lassen. Aber was er in seiner Werkstatt zusammenbaut, verändert das Leben von Frauen in ganz Indien. (jei)

30 Min.

48. Herzschlag

von Anna Bischoff ★ erschienen am 22.01.2015

Ihre Eltern führen die perfekte Ehe, sie hat eine behütete Kindheit. Dann gerät sie als jugendlicher Punk an einen, der sie vier Jahre lang immer wieder krankenhausreif prügeln wird. Auch, nachdem sie sich endlich losreißen konnte, ebbt ihre Wut nicht ab – auf sich selbst. Was ist an ihr, dass sie das hat mit sich machen lassen? Die Frau sucht nach Gründen – und findet sie, wo sie sie nicht erwartet hätte. (jei)

15 Min.

49. Unser Kind

von Barbara Hardinghaus ★ erschienen am 20.12.2014

Jana verleiht ihren Körper. Sie trägt für ein schwedisches Paar ein Kind aus. Und das zahlt. Am Ende sind alle glücklich? In Georgien sind Leihmutterschaften seit fast 20 Jahren erlaubt. Über eine Mutter, die doch keine wird. (lat)

15 Min.

50. Die gekaufte Niere

von Willi Germund ★ erschienen am 30.01.2015

Willi Germund kauft sich eine Niere – auf dem Schwarzmarkt. Dafür fährt der Südostasien-Korrespondent der Stuttgarter Zeitung nach Afrika. Er will endlich ohne Dialyse leben können und setzt sich dabei über alle moralischen und strafrechtlichen Einwände hinweg. Eine sehr persönliche Reportage. (lat)

15 Min.