Kategorie: # brand.eins

Ein Blatt wendet sich

von Lars Jensen ✩ erschienen am 01.07.2016

Vor drei Jahren hat Jeff Bezos, der Gründer von Amazon die Washington Post gekauft. Viel hat sich seit dem verändert und noch mehr soll sich künftig ändern. Ein spannender Artikel, der viele Fragen über die künftigen Entwicklungen des Zeitungs-Journalismus aufwirft. (reg)

15 Min.

Der Lauf der Dinge

von Ingo Malcher ✩ erschienen am 01.07.2012

Wie läuft das ab, wenn ein Staat pleite geht? Brand.eins-Autor Ingo Malcher hat es in Argentinien hautnah miterlebt. Das Tagebuch einer Krise – die denen in anderen Staaten auffallend ähnelt. (lubi)

15 Min.

Der Berufstrinker

von Ingo Malcher ✩ erschienen am 01.12.2014

Die Liter sind kaum noch zu zählen. Keith Rogers trinkt und trinkt. Er ist Berufstrinker und das ist ganz ernst gemeint: Er testet die Qualität von Bier in britischen Pubs und wird dafür bezahlt. (lat)

15 Min.

Ehrensache

von Constantin van Lijnden ✩ erschienen am 01.01.2015

Es ist sagenhaft einfach, auf den entsprechenden Portalen kostenlose Kinofilme, neue Spiele oder Serienstreams zu finden. Aber woher kommen eigentlich die illegalen Kopien? Brand eins hat die Quelle der Raubkopien gesucht und eine abgeschottete Szene gefunden. Nur die Besten dürfen mitmachen – vielleicht. Und Filesharingportale verachtet die Elite des Datenklaus. (jei)

15 Min.

„Wir wurden bestohlen“

von Ingo Malcher ✩ erschienen am 01.10.2014

Böses Erwachen für viele Zyprer während der Finanzkrise: Sie gehen abends wohlhabend zu Bett – am nächsten Tag sind ihre Konten geplündert. Alle Beträge über 100.000 Euro sind weg und werden zur Tilgung der Staatsschulden eingesetzt. Viele Zyprer wollen sich das nicht gefallen lassen: Sie kämpfen um ihr Geld – und gegen die staatliche Willkür. (lubi)

15 Min.

Die Revolution der Schläfer

von Lena Schnabl ✩ erschienen am 1.09.2014

Sie sind die Antwort auf die japanische Leistungsgesellschaft. Überzeugte Arbeitlose, antriebslose Müßiggänger und schlicht Faule haben gemeinsam eine Firma gegründet. Sie wollen der Arbeitswelt zeigen, dass Arbeiten nicht alles ist. (lat)

15 Min.

Ein Hoch auf die faulen Piroggen!

von Emilia Smechowski ✩ erschienen am 1.3.2014

Milchbars waren im sozialistischen Polen eine Art Kantine, wo man uniformiertes, schlechtes Essen, aber immerhin billig, bekam. Nach dem Fall des eisernen Vorhangs werden sie gemieden, die Polen freuen sich an McDonald’s und Co. Jetzt erleben die Bars eine Renaissance. Warum? (jei)

15 Min.

Eine offene Rechnung

von Mathias Irle ✩ erschienen am 01.04.2014

Seit dreieinhalb Jahren wartet Journalist Mathias Irle auf das Honorar für einen seiner Artikel. Das Magazin weigert sich schlicht, zu zahlen, und nutzt dazu jeden rechtlichen Winkelzug. Dabei steht es wirtschaftlich gut da. Irle hat inzwischen Kosten im hohen vierstelleigen Bereich, sucht vergeblich Hilfe bei Anwälten, Gerichten und Inkassounternehmen – und erfährt dabei: Er ist keineswegs ein Einzelfall. Protokoll eines kafkaesken Kampfes. (jei)

15 Min.