Schlagwort: Demokratie

Ist das noch mein Land?

von Gökalp Babayiğit ✩ erschienen am 05.08.2017

Kann man da noch hinfahren? Solche Fragen hört der Journalist Gökalp Babayiğit öfter in letzter Zeit, wenn es um die Türkei geht. Kollegen sind eingesperrt worden, Menschenrechtler sind in Haft. Dabei war er eine Zeit lang jeden Sommer in der Türkei auf Familienbesuch. Eine persönliche Reise zurück zu den Wurzeln und hin zu der Frage: Ist das noch mein Land? (lat)

15 Min.

Zur Wahl steht: Die Demokratie

von Bastian Berbner, Tanja Stelzer, Wolfgang Uchatius ✩ erschienen am 19.01.2017

Die Rechtspopulismus wird überall auf der Welt stärker: Gleich ob in Gestalt von Trump, dem Front National oder der AfD in Deutschland. Ihnen allen gemeinsam: Systemverachtung. Was kann man dagegen tun? Das ZEIT-Dossier meint eine Antwort zu kennen. (lat)

30 Min.

Kein Aloha für Syngeta

von AutorIn Michaël Jarjour, Julie Zaugg ✩ erschienen am 10.02.2015

Für die großen Konzere ist die Hawaii-Insel Kauais ein Experiment: Konzerne wie BASF und Syngeta erfinden hier neue Gen-Pflanzen und versprühen Pestizide ohne Rücksicht auf die Bevölkerung zu nehmen. Die Bevölkerung will einen neuen Bürgermeister, der den Konzernen Einhalt gebieten soll. Doch die wissen wie man Demokratie verhindert. (lat)

15 Min

Fuchs gegen Tiger

von Bernhard Zand ✩ erschienen am 27.10.2014

Im kleinen chinesischen Dorf Wukan wurde möglich, was im ganzen Land nicht geht: Demokratische Wahlen. Die Dorfregierung kämpft seitdem gegen illegale Landverkäufe, gegen ungeduldige Dörfler und gegen die chinesische Obrigkeit. Der steinige und lange Weg zu mehr Mitbestimmung. (lubi)

15 Min.

100 Tage Widerstand auf dem Maidan

von Nina Jeglinski ✩ erschienen am 02.03.2014

Was hat die Menschen auf den Maidan in Kiew getrieben? Demonstrieren sie für Europa, für andere Werte, was bewegt sie? Die Journalistin Nina Jeglinski hat 100 Tage mit den Demonstranten auf dem Platz verbracht und einen persönlichen Rückblick geschrieben. (lat)

15 Min.

Das Experiment steht auf der Kippe

von Christian Palm ✩ erschienen am 10.04.2012

In New York sind sie verjagt worden, in London ebenso. Die Stadt Frankfurt aber zeigt sich cool, dort steht und lebt das Occupy-Camp nach wie vor. Noch, jedenfalls. Christian Palm hat es sich für die FAZ genauer angesehen und mit den Bewohnern gesprochen. Die Revolution hat er dort nicht gefunden, sondern Streitereien über Diebstahl und Vandalismus – aber auch Basisdemokratie und Menschen mit Lebensläufen, die verschiedener nicht sein könnten. Und die dennoch versuchen gemeinsam Systemalternativen zu leben und zu entwickeln. (alx)

15 Min.

Das Glück wohnt in Pagoden

von Jakob Strobel Y Serra ✩ erschienen am 08.02.2012

Über Jahrzehnte kamen aus Burma nur Schreckensnachrichten: Die Diktatur ließ Demonstrationen brutal niederschlagen, massakrierte Mönche und folterte Oppositionelle. Burma versucht nun die Kehrtwende und öffnet sich mehr und mehr. Jakob Strobel Y Serra ist für das Reise-Ressort der FAZ nach Burma gefahren. Überall begegnet ihm Budha und die Sanftmut der Menschen. Bald hat ihn der Reiz des schüchternsten Landes der Welt in den Bann gezogen. (lat)

15 Min.

Der große Verführer

von Özlem Topçu, Stefan Willeke ✩ erschienen am 19.01.2012

Seine Anhänger nannten ihn den „Obama von Altona“. Bülent Çiftlik war die Hoffnung der Hamburger SPD, in der türkischen Community galt er als Star. Çiftlik war jung, fleißig, kam von unten und wollte ganz nach oben. Doch auf dem Weg dorthin hat er sich in dubiose Machenschaften verstrickt. Er soll eine Schein-Ehe eingefädelt und abkassiert haben. Ein weiterer Vorwurf: Wahlfälschung. Die ZEIT-Journalisten Özlem Topçu und Stefan Willeke haben den gefallenen Jungpolitiker getroffen und versuchen herauszufinden, wie es soweit kommen konnte. Das Porträt eines Mannes, der weiß, wie sich die Hoffnungen anderer benutzen lassen. (lat)

45 Min.