Kategorie: # Der Spiegel

Der Zustand, eine hilflose Person zu sein

von Marie-Luise Scherer ✩ erschienen am 29.08.1977

Was macht der Alkohol aus einem, wenn er die Kontrolle übernimmt? Die unglaublich intensive und tolle Reportage von Marie-Luise Scherer über den Lebensweg einer Alkoholikerin aus dem 1977. Stark! (lat)

15 Min.

Wiederveröffentlicht anlässlich des 70. Jubiläums des Nachrichtenmagazins Der Spiegel.

Herr Yüksel macht Urlaub in Bautzen

von Hasnain Kazim ✩ erschienen am 31.10.2016

Herr Yüksel kommt aus NRW. Der Osten ist für ihn unbekanntes Land und die rechten Mobs kann er nicht verstehen. Als Politiker mit türkischen Wurzeln will er wissen: Was ist da los? Also macht er sich auf den Weg. (jei)

15 Min.

Königskinder

von Claas Relotius ✩ erschienen am 09.07.2016

Alin arbeitet, bis ihr Körper von Krämpfen geschüttelt wird, Ahmed so lange, bis ihm alle Knochen schmerzen. Sie sind 13 und 12 Jahre alt, geflohen aus Aleppo. Die Eltern: tot. Das sichere Europa: unerreichbar weit weg. Nicht einmal einander haben sie noch: hunderte Kilometer liegen zwischen den Geschwistern. Die beiden sind Kinderarbeiter in Anatolien, gemeinsam mit hunderttausenden anderen Kindern, die vor Tod und Elend geflüchtet sind – um jetzt in Kellern und Steinbrüchen, auf Baumwollfeldern und Müllkippen zu verschwinden. Ein besonders bitterer und nötiger Blick vor die Mauern der Festung Europa. (jei)

Danke, Özlem, für den Lesertipp!

30 Min.

Herr Preuß schreibt Geschichte

von Alexander Osang ✩ erschienen am 14.05.2016

Ein Mann aus Dresden. Er hat jahrelange die Welt bereist, seine Neffen sind Muslime und er ist Mitglied in der FDP. Gleichzeitig ist er begeisterter Anhänger der Pegida. Das ist nur auf den ersten Blick ein Widerspruch. Denn eigentlich ist seine Geschichte zu vielen Teilen geradezu sinnbildlich für diese Bewegung. (reg)

15 Min.

Die Welt bleibt zu Hause

von Gudio Mingels ✩ erschienen am 30.04.2016

Wer die Nachrichten liest, kriegt schnell den Eindruck: eine größere Flüchtlingskrise gab es noch nie. Das ist falsch. Die meisten Menschen fliehen nirgendwohin – auch wenn es ihnen schlecht geht. Porträt über einen Migrationsforscher, der die mit Zahlen gegen Irrtümer kämpft. (lat)

15 Min.

Für immer jung

von Uwe Buse ✩ erschienen am 23.04.2016

Testosteron – das ist längst nicht mehr nur der Stoff für Bodybuilder, die ihre Muskeln so richtig aufpumpen wollen. Auch ältere Männer spritzen sich das Hormon, um vitaler, dünner und jünger zu werden. Eine gute Idee? Ein Selbstversuch. (lat)

15 Min.

 

Was heißt schon arm?

von Florian Diekmann, Britta Kollenbroich ✩ erschienen am 20.05.2016

Wer wenig Geld hat, ist arm, wer viel, wohlhabend. Scheint simpel, ist in der Realität aber oft komplexer. Der Spiegel hat einen insolventen Senioren, eine Großfamilie und eine schwer kranke Frau besucht – wer von ihnen ist nun arm? (jei)

15 Min.

Nummer 440

von Claas Relotius ✩ erschienen am 09.04.2016

Mohammed Bwasir ist 34 Jahre alt und war fast die Hälfte seines Lebens in Guantanamo eingesperrt. Was er getan hat, ist nicht klar: Seine Verteidigung sagt, ein Geständnis wurde unter schwerer Folter erpresst, seine Ankläger sagen er wollte mit den Taliban in Afghanistan kämpfen. Klar ist: In Guantanamo wurde er über Jahre gefoltert und jetzt als der Moment der Freiheit kommt und er das Lager verlassen kann, bleibt er einfach stehen. Bwasir fürchtet die Freiheit inzwischen mehr als die Gefangenschaft. (lat)

15 Min.