Im Roma-Getto ist man mit 35 Euro der König

von Freia Peters ✩ erschienen am 20.05.2014
Seitdem Bulgarien EU-Mitglied ist, schiebt die Regierung die Verantwortung für Roma noch weiter von sich. Viele Roma versuchen aus den bulgarischen Ghettos zu entkommen. Nicht selten landen sie dann in Berlin Neukölln wieder in prekären Verhältnissen.  Todor Marinov hat sich selbst geholfen. Mit einem Spüler-Job bei Burger King ist er Hoffnungsträger und Vorbild für seine Familie in Bulgarien. (lek)
15 Min.