Eine Dosis jüdisches Penicillin

von Philip Cassier ✩ erschienen am 16.05.2012

ARCHIV: Eine Suppe kochen – das klingt nicht nur nach Alltag, das ist Alltag. Und doch berührt es, wenn die 87-jährige Bella Katz und die 84-jährige Regina Karolinski in ihrer Einbauküche zusammenkommen und ihre Hühnersuppe zubereiten wie es ihre Mütter auch schon getan haben. Die beiden älteren Damen haben mehr gesehen als viele Menschen aushalten können. Das Ungeheuerliche fassen sie in einen kurzen Satz: „Wir waren im Lager“. Doch diese Grausamkeiten haben keinen Platz in der Küche, sie konzentrieren sich darauf die jüdischen Rezepte zu bewahren. Sie sagen: „ Sie müssen immer suchen, was an dem Tag schön ist. Dann finden Sie auch etwas.“ (lat)

15 Min.