Der Häuserkampf

von Stefan Willeke ✩ erschienen am 04.08.2016

Mehr als 6000 Rumänen und Bulgaren sind nach Gelsenkirchen gezogen. Sie wohnen in Ruinen, haben Scheinjobs und beziehen Hartz IV. Und sie sind die Nachbarn von Eckart Kuke – ein ehemaliger Lehrer. Erst freut er sich auf die neuen Nachbarn. Er ist weltoffener und toleranter Mensch. Doch mit den neuen Nachbarn wird er auf eine harte Probe gestellt. Hat Gelsenkirchen die Kontrolle über die Zuwanderung verloren? (lat)

30 Min.