Schlagwort: Essen

Als ich meinem Vater das Fleisch wegnahm

von Dirk Gieselmann ✩ erschienen am 01.09.2017

Sein Vater ist im Krieg aufgewachsen und kennt noch Hunger. Für ihn ist Fleisch ein Zeichen: für Wohlstand, für Frieden. Auch, wenn es sein Rheuma verschlimmert und er seine eigenen Hühner niemals schlachten würde, denn die kennt er ja mit Namen. Sein Sohn will ihn überzeugen, weniger Fleisch zu essen, und kocht eine Woche vegetarisch. Wird der Vater es aushalten? Eine wunderschön geschriebene, warmherzige Reportage über einen Selbstversuch. (jei)

15 Min.

Ein Wochenende auf der Anarcho-Wiese

von Alexander Langer ✩ erschienen am 10.08.2017

Es ist ein Stück Thailand im beschaulichen Berlin-Wilmersdorf: Der Preußenpark heißt im Volksmund eigentlich nur noch Thaiwiese. An kleinen Ständen wird Papaya-Salat und Pad Thai verkauft. Hunderte, wenn nicht sogar Tausende Berliner kommen am Wochenende, um sich hier mit 20 Euro in der Faust satt und glücklich zu essen und nebenher ziemlich betrunken zu werden. Erlaubt ist das alles eigentlich nicht, aber das stört schon lange keinen mehr. Reisereportage ins thailändische Wilmersdorf. (lat)

15 Min.

Sind Sie auch…gegen Genfood?

von Max Rauner ✩ erschienen am 18.07.2017

Der „Goldene Reis“ könnte viel verändern. Zum Guten, sagen die einen. Zum Schlechten, sagen die anderen. Der „Goldene Reis“ ist genmanipuliert, für die meisten Verbraucher in Deutschland ein rotes Tuch, drei von vier Deutschen sagen in Umfragen, genmanipulierte Nahrungsmittel sind ungesund. Aber stimmt das auch? Max Rauner geht für diese Geschichte der Frage nach, ob die Angst vor der grünen Gentechnik auf Fake-News beruht. (lat)

30 Min.

Iss doch schön hier

von Dirk Gieselmann ✩ erschienen am 18.04.2016

Ein eher struppig daherkommender Sportreporter schaut sich die Essgewohnheiten der ätherischen Wesen in Berlin Mitte aus der Nähe an. Sein Reisebericht aus dem Zentrum der Gentrifizierung ist ein herrlich komisches Zeitgeistprotokoll. (jei)

15 Min.

Die Poesie der Gurke

von Elisabeth Raether ✩ erschienen am 01.12.2015

Michelin-Sterne sind die weltweit höchste Ausszeichung für Spitzenköche. Viele von ihnen arbeiten lange Jahre um auch nur einen Stern zu erhalten. Kevin Fehling hingegen hat, als erster und jüngster Koch in Deutschland, aus dem Stand drei Sterne für sein Restaurant errungen. Elisabeth Raether hat ihn auf seinem Weg dorthin begleitet. (reg)

30 Min.

Henkersmahlzeit

von Christoph Cadenbach ✩ erschienen am 27.11.2015

Auch wenn jeder Biss der letzte sein kann: Die Japaner lieben den hochgiftigen Kugelfisch. Erst werden die Lippen taub, dann kriegt man Atemprobleme und stirbt. Über eine gefährliche Delikatesse. (lat)

15 Min.

Wir schlachten ein Schwein

von Manfred Klimek, Janina Stengel ✩ erschienen am 16.04.2015

Wie schmeckt ein Schwein, das man nicht an der Fleischtheke gekauft hat, sondern bei dessen Schlachtung man dabei war? Die ZEIT-Autoren schlachten ein Schwein und dabei verändert sich zwangsläufig auch ihr Verhältnis zum Fleisch. (Lat)

30 Min

Wie entsteht eigentlich ein Döner?

von Moritz Herrmann ✩ erschienen am 06.10.2014

Salat, Tomate, Gurke – Zwiebel auch? Soße scharf oder Knoblauch? Der Döner vereint das kulinarische Leben in Berlin, ist günstig und überall schnell zu haben. Doch wie wird ein Döner eigentlich hergestellt? Moritz Herrmann ist für den Tagesspiegel an die Quelle gegangen. Und er hat herausgefunden: Ein guter Döner ist harte Arbeit. (lubi)

10 Min.