Schlagwort: Familie

Uma und wir

von Tabea Hosche ✩ erschienen am 08.03.2018

Uma ist geistig beeinträchtigt, schwerhörig, hat Epilepsie und eine schwere Sprachentwicklungsstörung. Und Uma ist das Kind von Tabea Hosche und ihrem Mann. Dann ist da noch Schwester Ebba – gesund. Jetzt wollen sie ein drittes Kind. Doch was, wenn es behindert zur Welt kommt, hält die Familie das aus? (lat)

44 Min.

 

Mama hört auf

von Martina Kix ✩ erschienen am 03.03.2018

Eine Frau geht in Rente. Ihre Tochter begleitet sie an ihrem letzten Arbeitstag. Reporterin Martina Kix kann sich das kaum vorstellen: 45 Jahre der gleiche Arbeitgeber, die gleichen Kollegen und immer in der einen Kantine essen. Sie selbst ist 14 mal umgezogen für Jobs, besser gesagt für befristete Jahresverträge. Zusammen gehen Mutter und Tochter ein letztes Mal arbeiten und Abschied nehmen. (lat)

15 Min.

Wenn eine Familie ihr Zuhause verliert

von Marie Rövekamp ✩ erschienen am 01.02.2018

Die Obdachlosen, die wir sehen, übernachten in Schlafsäcken unter Brücken. Betteln in der U-Bahn. Aber sie sind nur der sichtbare Teil. Die meisten Obdachlosen schlafen in Notübernachtungen. So auch Anna Nowak und ihre drei Kinder. Reportage aus der ersten Notübernachtungsstelle für obdachlose Familien in Berlin. (lat)

15 Min.

📺 Malvina, Diaa und die Liebe

von Marco Giacopuzzi ✩ erschienen am 26.11.2017

Eine Doku für Kinder, die einen Shitstorm auslöste: Ein Filmteam begleitet – unkommentiert – zwei junge Menschen, die sich verliebt haben. Malvina ist Deutsche, Diaa hierher geflüchtet. Kurze Röcke, beste Freunde umarmen, Schwule – geht gar nicht, findet Diaa. Kann man sowas einfach ohne Einordnung senden? Die Doku polarisierte: sie wurde hoch gelobt, skandalisiert, heftig diskutiert und für rassistische Argumentationen instrumentalisiert. (jei)

24 Min.

Wenn zu viel Nähe tödlich wird

von Julia Schaaf ✩ erschienen am 08.01.2018

Ein Enkel ersticht seine Großmutter an ihrem 79. Geburtstag. Brutal. Er entstellt sie regelrecht, obwohl er später vor Gericht sagen wird, er sei der Einzige gewesen, den sie auch gemocht habe in der Familie. Die Geschichte eines Psychopathen und die einer tragischen Fehldiagnose. (lat)

15 Min.

390 Gramm

von Deike Diening, Hendrik Lehmann, Michaela Lehr, Jana Schlütter, Helena Wittlich ✩ erschienen am 24.12.2017

Levi ist am Leben. Er ist ein Frühgeburt mit gerade mal 390 Gramm. Kurz nach der Geburt beginnt der eigentliche Überlebenskampf: mit Hochleistungstechnik und engagierten Eltern. Emotionale 360-Grad-Reportage vom Tagesspiegel. Klasse!

30 Min.

Nach Yunas Tod

von Benjamin Piel ✩ erschienen am 09.07.2017

Wer auf dem Land lebt, kennt sich, Anonymität gibt es nicht. Das kann sich nah anfühlen und Geborgenheit geben. Es kann aber auch unerträglich eng werden. Zum Beispiel, wenn ein Kind stirbt und die Familie das Furchtbare verarbeiten muss. Wenn jede Lebensentscheidung danach von der Gemeinschaft gesehen, gewertet und vielleicht sogar kommentiert wird. (jei)

15 Min.

Der Verlorene

von Peter Schwarz ✩ erschienen am 02.12.2016

Pflegeeltern lassen ein Kind verhungern. Der Bruder überlebt nur knapp. Das war 1997 in Beutelsbach auf der Schwäbischen Alp. 19 Jahre später trifft ein Reporter den Bruder, der überlebt hat, aber dessen Katastrophe und Leid längst noch kein Ende gefunden hat (lat)

15 Min

Ausgezeichnet mit dem Reporterpreis 2017 als „Beste Lokalreportage„.