Schlagwort: Guantanamo

Nummer 440

von Claas Relotius ✩ erschienen am 09.04.2016

Mohammed Bwasir ist 34 Jahre alt und war fast die Hälfte seines Lebens in Guantanamo eingesperrt. Was er getan hat, ist nicht klar: Seine Verteidigung sagt, ein Geständnis wurde unter schwerer Folter erpresst, seine Ankläger sagen er wollte mit den Taliban in Afghanistan kämpfen. Klar ist: In Guantanamo wurde er über Jahre gefoltert und jetzt als der Moment der Freiheit kommt und er das Lager verlassen kann, bleibt er einfach stehen. Bwasir fürchtet die Freiheit inzwischen mehr als die Gefangenschaft. (lat)

15 Min.

Das Haus der Unfreien

von Marian Blasberg ✩ erschienen am 16.05.2015

Sie sind durch die Hölle gegangen in Guantanamo. 6 ehemalige Häftlinge sollen jetzt in die Freiheit zurückfinden. Dafür wurden sie gemeinsam in eine WG gesteckt. Wenn dieses Experiment gelingt, wird Guantanamo vielleicht bald geschlossen. Bisher sieht es aber nicht danach aus. (lat)

15 Min

Obamas Schande

von Carolin Emcke ✩ erschienen am 12.01.2012

Seit zehn Jahren kämpfen Anwälte, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, für die Rechte der überwiegend unschuldig inhaftierten Insassen von Guantanamo. Obamas Wahlkampfversprechen, das Lager zu schließen, weckte große Hoffnungen, doch längst sind die Verteidiger ernüchtert: Es ist schon ein Erfolg, wenn ein Inhaftierter die am wenigsten quälende Methode der Zwangsernährung wählen darf. Entlassungen sind nach wie vor unwahrscheinlich. Carolin Emcke erzählt von Anwälten, die ihren Kampf für die Gefangenen zum Teil aus eigener Tasche bezahlen, und zeichnet die Geschichte einer rechtsstaatlichen Entgleisung nach, die zum System zu werden droht. (jei)

45 Min.