Schlagwort: Neonazis

Gute Bürger der Republik

von Georg Blume ✩ erschienen am 09.04.2017

Hier haben die Rechten einen guten Stand: Marine Le Pens Partei holte fast vierzig Prozent, ihre Wahlplakate werden in Ruhe gelassen, viele Mittelschichtler mit latentem Rassismus tendieren zum Front National. Die Schüler eines Gymnasiums dort aber lehnen die Rechten ab. Ihre Lehrer würden sie gern darin bestärken – sie dürfen nur nicht. Ein Ortsbesuch. (jei)

15 Min.

Der Prozess III

von Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz, Rainer Stadler ✩ erschienen am 08.01.2016

Es ist das ungeheuerlichste Verbrechen der Nachkriegsgeschichte: zehn Morde, ein Bombenanschlag, 15 Raubüberfälle. Wie alles begann: das Prozess-Protokoll des SZ-Magazins. (lat)

30 Min.

Teil I und Teil II

Heidi und die Brandstifter

von Daniel Müller und Christian Fuchs ✩ erschienen am 28.10.2015

In geheimen „Ferien“lagern werden systematisch die immer nächsten Generationen rechter Fanatiker herangezogen. Eine Austeigerin ist sich sicher: dass es jetzt wieder brennt in Deutschland ist kein Zufall. Ihre Eltern gehören zum Kern einer rechten Szene, die seit 1945 ungebrochen nationalsozialistisch denkt. Sie wächst auf mit rechtem Drill und Prügel, weil es eine harte „deutsche Jugend“ braucht. Viele ihrer früheren Kameraden haben heute Schlüsselpositionen in der Politik oder versuchen, ländliche Regionen zu unterwandern. Ein beängstigender Blick in eine Parallelwelt gleich nebenan. (jei)

30 Min.

Weisse Wölfe

von David Schraven, Jan Feindt ✩ erschienen am 12.03.2015

Hass, Rassenwahn, Gewalt: Gibt es noch mehr rechtsterroristische Gruppen wie den Nationalsozialistischen Untergrund? Reporter David Schraven glaubt daran und begibt sich in den rechten Untergrund der Neonazi-Szene Dortmunds. Eine beeindruckende Grafik-Reportage. (lat)

30 Min.

Geballte Wut in Dresden

von Torsten Hampel ✩ erschienen am 15.12.2014

Nazis wollen sie alle nicht sein. Und doch kommen sie ihnen mit ihren Worten immer wieder sehr nah. Eigentlich sprechen die „Pegida“-Demonstranten – also die Patriotischen Europäern gegen die Islamisierung des Abendlandes – nicht mit Mainstreammedien. Reporter Torsten Hampel hat es trotzdem geschafft. (lat)

15 Min.

Im Namen der „Bösen“

von Özlem Topçu ✩ erschienen am 16.04.2014

Die junge Anwältin Anja Sturm verteidigt die NSU-Angeklagte Beate Zschäpe. Sie ist nichts rechtsextrem, aber überzeugt von ihrem Mandat. Obwohl viele bis heute nicht verstehen, wie sie das machen kann: Das Böse verteidigen, eine Rechtsterroristin vor Gericht unterstützen. In Özlem Topçus Artikel geht es aber auch um die Frage, was der Prozess mit Anja Sturm macht. Ein spannendes Portrait. (lubi)

15 Min.

Nur weg

von Lara Fritzsche ✩ erschienen am 11.10.2013

„Komm raus, du Ratte, du Antifa-Sau, wir zerstören dich!“, ruft einer. „Ey Blondie, Deine Muschi gehört mir heute Nacht“, schreit ein anderer. Eine Horde Nazis tritt gegen die Wohnungstür von Ronny und Monique, randalieren im Treppenhaus. Weil sie nicht rechts sind, weil sie ihre Heimat – Hoyerswerda – nicht den Nazis überlassen wollen. Die Polizei hilft erst, als es fast zu spät ist. Ihre einzige Idee: das Paar weit, weit wegbringen. Lara Fritzsche für das SZ-Magazin über eine Stadt, die vor den Rechten in die Knie gegangen ist. (lat)

15 Min.

 

Hakenkreuze sieht man besser

von Thomas Trappe ✩ erschienen am 16.10.2012

Thomas Trappe war für die FAZ in Jamel, Mecklenburg-Vorpommern, und hat sich wie viele vor ihm vom Ehepaar Lohmeyer erzählen lassen, wie es sich unter Nazis lebt. Und mit Journalisten, denen sie seit Jahren erzählen, wie es sich unter Nazis lebt. Ohne dass sich etwas ändert. Außer dass das Ehepaar immer ausgestoßener ist. (alx)

15 Min.