Du weißt nicht einmal mehr, wie ich heiße

von Maja Linthe ✩ erschienen am 05.01.2012

Plötzlich ist da nicht mehr die Mutter, sondern eine andere Frau. Eine Frau, die zwar noch die alte Verbundenheit fühlt, aber nicht mehr weiß, warum. Die Mutter von Maja Linthe ist dement. Sie hat nicht nur die Tochter vergessen, sie weiß auch nicht mehr, wie man sich die Schuhe bindet oder sich selbst wäscht. In einem sehr persönlichen Bericht schildert Maja Linthe für Süddeutsche.de wie sie der Mutter hilft ihren Alltag zu meistern – und was das für ihr eigenes Leben bedeutet. (lat)

Maulwürfe im deutschen Garten

von Markus Wehner ✩ erschienen am 12.01.2013

Es ist ein scheinbar spießbürgerliches Leben was Sascha und Olga in Deutschland führen. Er arbeitet bei einem Automobilzulieferer, sie ist Hausfrau und Mutter. So geht das fast ein Vierteljahrhundert. Dann kommt heraus: Die beiden sind russische Spione, werden direkt aus Moskau gesteuert. Ein Fall wie aus dem Kalten Krieg.

15 Min.

Bauchmama

von Christiane Hoffmann ✩ erschienen am 07.01.2013

Ein Paar wünscht sich ein Kind, aber es klappt nicht. Im Internet finden sie eine Leihmutter in der Ukraine. Die beiden nehmen einen Kredit auf, die Frau täuscht ihren Nachbarn eine Schwangerschaft vor. Dann wird das Kind im Ausland tatsächlich geboren. Und damit fangen die Schwierigkeiten erst an… (lubi)

15 Min.

Der Sonderbotschafter

von Alexander Osang ✩ erschienen am 03.12.2012

Eigentlich ist Jürgen Todenhöfer ein alter Mann, zur Ruhe setzen kann er sich trotzdem nicht. Todenhöfer war jahrelang Abgeordneter, er hat für den Burda-Verlag gearbeitet, seit der Rente hat er sich noch größere Aufgaben gesucht: Todenhöfer tingelt durch die Welt. Mal ist er in Syrien, dann im Iran. Sein Ziel: Die Welt verbessern. Spiegel-Journalist Alexander Osang über einen Mann, der den Frieden sucht. (lat)

15 Min.

Chinas schwarze Kinder

von Bernhard Bartsch ✩ erschienen am 20.12.2012

Wenn chinesische Eltern gegen die Ein-Kind-Politik verstoßen, haften ihre Kinder. Denn Zweit- und Drittgeborene sind illegal im eigenen Land. Das bedeutet: keine Papiere, keine Bildung, keine Bürgerrechte. Mit einer lange geforderten Amnestie für die über 13 Millionen Illegalen tut sich der Staatsapparat schwer – denn die hartnäckig und brutal durchgesetzte Geburtenkontrolle ist vor allem ein Zeichen seiner Macht. (jei)

30 Min.

Westwärts!

von Steffan Heuer ✩ erschienen am 20.12.2012

Es ist eine verrückte Idee: Ein Enkel des Ökonomen Milton Friedman will schwimmende Staaten auf ausgedienten Kreuzfahrtschiffen und Bohrinseln erschaffen. Ein Steuerparadies auf hoher See. Noch ist es nur eine Vision, bleiben viele Fragen offen. Doch mit viel Idealismus und einem vagen Konzept ist es Friedmans Enkel gelungen, erste Forscher, Freidenker und Geschäftemacher ins Boot zu holen. (lubi)

30 Min.

Ein Land hebt ab

von Kai Strittmatter ✩ erschienen am 21.12.2012

Er war wenige Jahre weg, doch das Land ist kaum wiederzuerkennen. Kai Strittmatter, der China-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung, kehrt nach Peking zurück und besucht seine alten Freunde. Der ehemalige Dichter, der erfolglose Rockmusiker und die Malerin – sie alle haben den schwindelerregenden Aufstieg Chinas mitgemacht und sind dabei ein bisschen wohlhabender geworden – glücklicher jedoch nicht. (lat)

30 Min.

Giovanna, hilf!

von Andrea Böhm ✩ erschienen am 3.01.2013

Es ist ein ungleicher Kampf: Die Ordensschwester Giovanna stellt sich im Südsudan gegen das Böse. Die Missionarin betreibt mit drei anderen Schwestern eine Station des italienischen Camboni-Ordens. In ihre Station flüchten sich die Opfer von Armut und Krieg. Sie kümmert sich um Lepra-Kranke und ehemalige Kindersoldaten. Giovanna versucht den Jungen zu zeigen, wie sie zurück ins Leben finden und gibt ihnen das wichtigste Versprechen überhaupt: Gott hat gesehen, dass ihr zum Morden gezwungen wurdet. (lat)

15 Min.