Das Märchen von der guten Avocado

von Elisabeth Raether ✩ erschienen am 2´7.10.2016

Im Salat und auf dem Sandwich: die Avocado ist das Lieblingsessen unserer Zeit. Sie ist gesund, hat viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralien. Kurz: Superfood. In Wirklichkeit ist die Avocado eine ökologisch höchst fragwürdige Angelegenheit. Ihr Anbau verändert inzwischen ganze Landstriche. (lat)

15 Min.

 

Königskinder

von Claas Relotius ✩ erschienen am 09.07.2016

Alin arbeitet, bis ihr Körper von Krämpfen geschüttelt wird, Ahmed so lange, bis ihm alle Knochen schmerzen. Sie sind 13 und 12 Jahre alt, geflohen aus Aleppo. Die Eltern: tot. Das sichere Europa: unerreichbar weit weg. Nicht einmal einander haben sie noch: hunderte Kilometer liegen zwischen den Geschwistern. Die beiden sind Kinderarbeiter in Anatolien, gemeinsam mit hunderttausenden anderen Kindern, die vor Tod und Elend geflüchtet sind – um jetzt in Kellern und Steinbrüchen, auf Baumwollfeldern und Müllkippen zu verschwinden. Ein besonders bitterer und nötiger Blick vor die Mauern der Festung Europa. (jei)

Danke, Özlem, für den Lesertipp!

30 Min.

Noch zu retten?

von Raphael Thelen ✩ erschienen am 26.10.2016

Sie sind Großstadtkinder aus Deutschland und retten vor der Küste Libyens Flüchtlinge aus dem Wasser. Dabei haben sie selbst kaum Erfahrung auf See. Irsinn oder Heldentum? (lat)

15 Min.

 

Drohnen statt Esel

von Hannes Grassegger ✩ erschienen am 15.10.2016

Gute Drohnen, schlechte Drohnen?! Drohnen liefern blitzschnell Blutkonserven in Ruanda: Reportage über das erste Lastdrohnennetzwerk. (lat)

15 Min.

Menschenskinder

von Anette Dowideit, Jan Rübel ✩ erschienen am 08.03.2015

Stefan Müller ist so eine Art Feuerwehrmann des Staates: er wird gerufen, wenn es brennt. Wenn Nachbarn komische Geräusche gehört haben oder ein Kind seit Wochen ungewaschen in der Schule auftaucht. Der Sozialarbeiter ist für den Kindernotdienst unterwegs. Oft sieht er, was wir uns nicht einmal vorstellen wollen. Und muss in Sekunden entscheiden, was besser für ein Kind ist: bei der Familie bleiben oder in Obhut genommen werden? Das ist nicht immer so klar, wie man meinen könnte. Die Reportage schafft das Kunststück, uns den Kindern und Familien sehr nahe kommen zu lassen, ohne voyeuristisch zu sein; Einzelschicksale zu erzählen und gleichzeitig den soziologischen Blick nicht zu verlieren. Sehr stark! (jei)

30 Min.

Die Reportage wurde mit dem Deutschen Sozialpreis 2016 der Freien Wohlfahrtspflege ausgezeichnet.

Unter ihrer Würde

von Björn Stephan ✩ erschienen am 20.10.2016

Immer hat sie gearbeitet, vier Jahrzehnte lang in die Rentenkasse einbezahlt. Jetzt, im Alter, reicht das Geld von Gisela Quenstedt trotzdem nicht. Wie lebt man als Rentner in Altersarmut? Am Rande der Würde. (jei)

15 Min.

Eloquent, geschmeidig, belesen

von Philipp Schwenke ✩ erschienen am 18.10.2016

Glatze, Stiefel, bisschen dumpf: so das Klischee vom typischen Nazi. Aber Rechtsextreme sind nicht immer so simpel, wie man vielleicht glauben mag. Viele von ihnen trifft man an den Universitäten – wo sie dann vermeintlich wohlerzogen rechts außen argumentieren. Ein Besuch bei rechten Studierenden. (jei)

30 Min.

Kampf um den Kornmarkt

von Amrai Coen, Daniel Müller ✩ erschienen am 06.10.2016

Bautzen – dieser Name steht für viele mittlerweile für Fremdenhass. Mitten in Deutschland machen Jugendliche Jagd auf Flüchtlinge – und wenn man sich in der Stadt umhört, fällt mehr als einmal der Satz: „Endlich tut mal jemand was.“ Reportage vom Kornmarkt in Bautzen, in der sich jeden Abend Nazis und Flüchtlinge gegenüberstehen. Eine heftige Reportage. (lat)

30 Min.