Schlagwort: Prozess

Der Prozess I + II

von Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz und Rainer Stadler ✩ erschienen am 09.01.2015

Es ist die ungeheuerlichste Mordserie nach dem 2. Weltkrieg: Die Morde des Nationalsozialistischen Untergrunds. Seit zwei Jahren stehen eine Frau und vier Männer vor Gericht. Das SZ-Magazin dokumentiert den Prozess in Originalönen und unverändert.

Teil I und Teil II

Im Namen der „Bösen“

von Özlem Topçu ✩ erschienen am 16.04.2014

Die junge Anwältin Anja Sturm verteidigt die NSU-Angeklagte Beate Zschäpe. Sie ist nichts rechtsextrem, aber überzeugt von ihrem Mandat. Obwohl viele bis heute nicht verstehen, wie sie das machen kann: Das Böse verteidigen, eine Rechtsterroristin vor Gericht unterstützen. In Özlem Topçus Artikel geht es aber auch um die Frage, was der Prozess mit Anja Sturm macht. Ein spannendes Portrait. (lubi)

15 Min.

Gottes Mühlen

von Nadine Ahr ✩ erschienen am 05.07.2012

30 Jahre lang hat Bauer Josef K. sein Geheimnis bewahren können. Bis sein bester Freund redet. Josef K. hat als junger Mann seine schwangere Freundin umgebracht. Warum er das getan hat, wie er damit leben konnte  – all das ist nur schwer herauszufinden, denn Josef K. tut das, was er die letzten Jahre auch gemacht hat: Er schweigt. Nadine Ahr schreibt in ihrer Kriminalreportage für die ZEIT über tröstende Gewissheit und späte Gerechtigkeit. (lat)

30 Min.

Die Blutspur des Onkels

von Anita Blasberg ✩ erschienen am 22.03.2012

Thomas S. soll seine Nichten im Schlaf überfallen haben. Der mutmaßliche Doppelmörder hat die Kinder erstickt, erschlagen, erdrosselt. Er hat sie „übertötet“, wird später in der Anklageschrift stehen. Der Kraillinger Doppelmord schockierte im vergangenen Jahr das Land. Ein Gericht versucht nun das Unfassbare zu klären. Warum hat der Onkel seine Nichten umgebracht, war es wirklich wegen einem vermeintlichen Erbe? Anita Blasberg geht für die ZEIT der Geschichte von Thomas S. und seiner Familie nach. (lat)

30 Min.

Ich wollte nur überleben

von Beate Lakotta ✩ erschienen am 04.04.2011

Es ist ein Gerichtsverfahren wie es in Deutschland noch nicht stattgefunden hat. Die Justiz geht gegen somalische Piraten vor. Es ist der Zusammenprall zweier ungleicher Welten. Auf der einen Seite der deutsche Rechtsstaat, der dem Weltrechtspflegeprinzip nachkommen und den Somaliern einen fairen Prozess machen will. Auf der anderen Seite, die teilweise minderjährigen Piraten, die noch nie von einem Rechtsstaat gehört haben. Die aus Not zu Seeräubern wurden und bei ihrem Überfall auf ein deutsches Schiff zuerst die Speisekammer plünderten. Lange Zeit glauben die Angeklagten, sie würden in Deutschland gefoltert und schließlich hingerichtet werden. Doch für viele von ihnen könnte der Prozess zur Chance ihres Lebens werden. (lat)

30 Min.