Schlagwort: Stadt

Mehr Leben aufs Land!

von Jana Gioia Baurmann ✩ erschienen am 24.07.2015

In 15 Jahren wird mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten wohnen. Dörfer und das Landleben verlieren bei dieser Entwicklung und verkommen zu reinen „Schlafdörfern“. Nathalie Franzenwill den Verfall kleiner Ortschaften abwehren und das Dorflebenretten. Journalistin Jana Gioia Baurmann beschreibt, auf welche Hindernisse und Schwierigkeiten die Dorfplanerin bei diesem Projekt stößt. (reg)

15 Min.

Ich bin dann mal nebenan

von Thomas Lindemann ✩ erschienen am 24.09.2013

Zwei Berliner Väter machen Urlaub in der eigenen Stadt: Zwischen Ferienwohnung und Eckkneipe entdecken sie mitten in Neukölln ihre Heimat neu. Eine Reportage die zeigt, wie sehr es sich lohnen kann, einen Schritt zurückzutreten und die eigene Stadt aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. (lubi)

15 Min.

Stadtfeind Nummer 1

von Rainer Stadler ✩ erschienen am 01.03.2013

Sie ist das wohl meistgehasste Tier in der Stadt: Die Taube. Sie wird beschimpft, verjagt und getötet. Doch viele Experten sprechen längst von einem aussichtslosen Kampf. In seinem Text versucht Rainer Stadler sich den „Ratten der Lüfte“ vorurteilsfrei zu nähern. (lubi)

15 Min.

Danke an Anna für diese Leserempfehlung!

Am Rande des Kraters

von Anne Lena Mösken ✩ erschienen am 14.09.2012

Die Bombe von Schwabingen hat vieles verändert im Viertel. Die Touristen schauen sich jetzt den Krater an und machen Fotos mit ihren Handys. Ganz nebenbei hat die Explosion den Weg für ein Investorenprojekt frei gemacht. Anne Lena Mösken ist für die Frankfurter Rundschau an den Rand des Kraters gereist und portraitiert ein altes Stück München. Das die Bombenexplosion überlebt hat, aber doch zu verschwinden droht. (lat)

Der Bürgermeister der Hölle

von ✩ erschienen am 20.04.2012

Der Exilsomalier Mohamoud Ahmed Nur musste bis vor Kurzem höchstens darauf achten, dass in seinem Londoner Internetcafé keine Pornos angeschaut werden. Jetzt verbringt er seine Tage mit Todesdrohungen und Bodyguards – als Bürgermeister einer der gefährlichsten Städte der Welt: Mogadishu. Im „Stalingrad Afrikas“ gibt es nächtliches Artilleriefeuer und Hunger, nicht aber sauberes Trinkwasser, Arbeit oder Schulen. Nurs kleines Budget reicht gerade für ein paar Laternen und Reparaturen an der Kanalisation, gegen die islamistische Miliz, die fast ganz Somalia kontrolliert, kann er nicht viel ausrichten. Im SZ-Magazin beschreibt Michael Obert, wie Nur es schafft, den Menschen trotzdem Unglaubliches zu geben: Hoffnung. (jei)

15 Min.