Wie wir ticken

von Ruth Eisenreich, Gianna Niewel, Laura Terberl, Lukas Ondreka, Maximilian Salcher ✩ erschienen am 07.07.2015

Nie war der Mensch schneller als heute. Der Eindruck einer hohen – oft zu hohen – Geschwindigkeit ist omnipräsent. Doch das Gestöhne darüber ist keineswegs eine neue Erscheinung. Bereits im 19. Jahrhundert klagten die Menschen über ein zu hohes Tempo. Die Volontäre der Süddeutschen Zeitung gehen diesem Phänomen in einer multimedialen Recherche auf den Grund. (reg)

30 Min