Schlagwort: Tod

📻 Der einsame Tod des Herrn D.

von Johannes Nichelmann ✩ erschienen am 14.07.2017

Ein Mann liegt jahrelang tot in seiner Wohnung und keinem fällt es auf. Eine Zeile, die leider viel zu oft zu lesen ist. Doch nur selten erfährt man, welches Leben vor einem solchen einsamen Tod eigentlich lag. Johannes Nichelmann hat sich in einer einfühlsamen Recherche auf Spurensuche gemacht. (reg)

46 Min.

Wie soll eine Familie so etwas durchstehen?

von Karl Grünberg ✩ erschienen am 13.07.2017

Plötzlich kommt alles auf einmal: Erst ist ihr kleiner Sohn Elias krank, dann kriegt auch Mutter Katrin eine schwere Diagnose. Beide kämpfen um ihr Leben und rücken als Familie so eng zusammen wie es geht. Als Elias stirbt, geht auch Katrin. Jetzt liegt Elias im Sarg in den Armen seiner Mutter. Berührender Nachruf auf Mutter und Sohn. (lat)

15 Min.

Das Rätsel um Schabas Al-Aziz‘ Tod

von Steffi Unsleber ✩ erschienen am 13.07.2017

Vier Männer schlagen einen Flüchtling zusammen, fesseln ihn an einen Baum. Es soll einen Prozess gegen sie geben, doch bevor der beginnt, wird der irakische Flüchtlinge tot im Wald gefunden. Was ist passiert? (lat)

15 Min.

📻 Tod eines Stasi-Agenten

von isbeth Jessen, Johannes Nichelmann ✩ erschienen am 11.06.2017

Eckardt Nickol liegt tot in einer dänischen Ferienanlage. Zu DDR-Zeiten war er Agent der Staatssicherheit. Nach der Wende hat er davon gelebt, geheime Stasi-Dokumente zu verkaufen. Nur wenige Monate vor seinem Tod wendet er sich an eine Journalistin, weil er Angst hat, dass er getötet werden könnte. Hatte er Informationen über einen großen deutschen Nachkriegsskandal? Wie ist er gestorben, war es ein Unfall oder wurde er umgebracht? Spannende sechsteilige Feature-Serie – wie ein Krimi! (lat)

Pro Folge ca 25 Min.

Wer ist eigentlich meine verrückte Nachbarin?

von Björn Stephan ✩ erschienen am 02.03.2017

Sie war die Unbekannte von gegenüber: manchmal sang sie am Fenster, manchmal war sie ungeniert nackt, immer blieb sie ein Rätsel. Bis die Wohnung plötzlich verwaist ist. Was ist geschehen? Spurensuche nach einer unsteten Seele im Hamburger Kiez. (jei)

📻 – Protokoll einer letzten Reise

von Stefanie Müller-Frank ✩ erschienen am 10.01.2017

Sie sind alt, ihnen gefällt nicht, wie ihre Körper immer schwächer werden, und vor allem: Sie wollen nicht ohne den anderen sein. Das Ehepaar will deshalb den begleiteten Suizid in der Schweiz. Eine Reporterin darf sie bei diesem letzten Weg begleiten. Das einzige Problem: Jemand muss später die Leichen identifizieren. Die Kinder und der Pfarrer weigern sich, andere sollen nichts vom Plan erfahren. Also fragen die Eheleute die Journalistin. Die willigt ein. Zu Beginn des Stücks sind die beiden Protagonisten bereits tot, ihr Weg wird in Rückblenden erzählt, die einem die Menschen immer näherkommen lassen. Die Reportage stellt die vielen schwierigen Fragen, die mit Sterbehilfe einhergehen. Dass sie deshalb eine nur schwer zu ertragende Herausforderung ist, zeugt von ihrer journalistischen Qualität. (jei)

45 Min.

Das Manuskript der Radioreportage steht als Download zum Lesen auf der verlinkten Seite bereit.

Danke für den Hörer-Tipp, Silas!

Nr. 13

von Johannes Laubmeier ✩ erschienen am 26.11.2016

Als sie tot ist, wird sie zu einer Zahl: Cadavere #13 notiert die italienische Polizei. Was weiß man? Sie kam vermutlich aus Eritrea, sie trug schwarz als sie starb, ihre Socken waren bunt. Ertrunken ist sie in der Meerenge zwischen Afrika und Europa. Ein Mann bei der sizilianischen Polizei versucht das Unmögliche: Er will die Namen der abertausend ertrunkenen Flüchtlinge herausfinden – auch damit ihre Angehörigen Gewissheit haben. (lat)

15 Min.

Exklusiv bereitgestellt vom neuen, fabelhaften Tagesspiegel Berliner-Magazin!

📻 Danke. Ciao!

von Dominik Schottner ✩ erschienen am 22.09.2016

„Ich wusste, dass mein Vater alkoholkrank ist. Ich wusste es. Trotzdem kam sein Tod für mich sehr unerwartet. Wie kann sowas passieren?“ 200 Menschen sterben in Deutschland pro Tag an den Folgen übermäßigen Alkoholkonsums. Einer von ihnen war der Vater von Dominik. Er erzählt in dieser persönlichen Reportage wie es dazu kam. (lat)

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2016.

30 Min.