Schlagwort: Tod

Papas Ende

von Saskia Jungnikl ✩ erschienen am 22.03.2013

Als Saskia Jungnikls Vater schon 67 Jahre alt ist, geht er eines Abends in den Garten und erschießt sich. Zurück lässt er eine Familie, die von Schuldgefühlen und der Suche nach Gründen gequält wird. Jungnikl beginnt, über Suizid zu recherchieren. Ihre intime Reportage versucht, das kaum Fassbare zu erklären und das Leid der Zurückgelassenen in Worte zu fassen. (jei)

15 Min.

Hast du das gewollt?

von Katrin Hummel ✩ erschienen am 22.04.2013

Benni war ein ganz normaler Junge. Er ging in die sechste Klasse, las gerne Bücher und spielte Fussball. Doch Benni ist tot. Er hat sich selbst das Leben genommen. Katrin Hummel über ein Ereignis, welches das Leben der Eltern für immer prägen wird und das rätselhafte Phänomen des Kindersuizids. (lubi)

10 Min.

Sie waren Freunde

von Philip Eppelsheim ✩ erschienen am 07.04.2013

Am Ende ist Marcus tot und wirklich begreifen lässt sich das nicht.  Ein Steinbruch, eine Obdachlosenunterkunft, eine Clique: Die Jugendlichen hängen dort rum, trinken gemeinsam und ab und zu verprügeln sie sich auch. Ganz besonders haben sie es auf Marcus abgesehen, immer wieder, immer brutaler bekommt er Schläge. Er wehrt sich nie. Mal humpelt er danach oder muss ins Krankenhaus, um sich nähen zu lassen. Philip Eppelsheim schreibt für die FAS über den Tag, an dem die Jugendlichen zu weit gehen. Die ungeheuerliche Rekonstruktion einer Hinrichtung. (lat)

30 Min.

Locker, Bahne, locker

von Dirk Kurbjuweit ✩ erschienen am 05.11.2001

Der Ruderer Bahne Rabe ist Olympiasieger. Ein schweigsamer, verbissener Kämpfer: Er hungert sich zu Tode, nachdem die Karriere vorbei ist. Aber warum? Dirk Kurbjuweit sucht und findet Antworten in Rabes verstörend ausgeglichener Familie und seinem Leistungssport. Wie Balance einen Menschen töten kann. (jei)

15 Min.

Danke an Peggy für diese Leserempfehlung!

Der Tod kommt von oben

von Wolfgang Bauer ✩ erschienen am 12.09.2012

Der kurze Weg zum Bäcker kann den Tod bedeuten: Mit Kampfjets, Hubschraubern und Scharfschützen kämpft Syriens Diktator Assad gegen die Rebellen – und trifft dabei besonders die Zivilbevölkerung. Ohne Strom verstecken sich viele Syrer in ihren Kellern, versuchen den nächsten Tag im Kriegsgebiet zu überleben. Wolfgang Bauer war vor Ort in Aleppo und berichtet auch von der Hoffnung die aufflammt, wenn der Strom mal wieder geht. (lubi)

30 Min.

Der Tod bringt das Geschäft

von Jenni Roth ✩ erschienen am 23.11.2012

Als Willy Sperling mit 70 Jahren stirbt, kommt Leben in seine Wohnung: Schlüsseldienst, Nachlassverwalter, Bestatter, Mitarbeiter des Gesundheitsamtes und ein Versteigerer geben sich die Klinke in die Hand. Für sie alle bedeutet der Tod Arbeit. Eine Reportage über das teilweise emotionslose Geschäft mit dem Tod. (lubi)

30 Min.

Ein Opfer, ein Held

von Guido Mingels, Takis Würger ✩ erschienen am 05.03.2012

Zwei junge Männer sterben in Afghanistan. Der Deutsche Konstantin und der Amerikaner Nick sind tot. Zurück bleiben zwei Familien, die nicht unterschiedlicher auf den Verlust ihrer Söhne reagieren könnten. Die Amerikaner würdigen ihren Sohn als Helden, für die Deutschen ist der Tod ihres Sohns sinnlos. Guido Mingels und Takis Würger schreiben über zwei Gesellschaften und ihre Wege mit Krieg und Trauer umzugehen. (lubi)

Nominiert für den Deutschen Reporterpreis 2012.

15 Min.

Berlin und seine teuren Toten

von Antonia zu Knyphausen ✩ erschienen am 14.11.2012

In Berlin gibt es doppelt so viele Bestatter wie Verstorbene. Der Konkurrenzkampf um Tote ist hart. Bestechung, Klagen – und gerne auch mal Leichendiebstahl. Die Totengräber beschuldigen sich gegenseitig überteuerter Preise und mieser Geschäftsmethoden. In Pflegeheimen und Krankenhäusern buhlen sie um zukünftige Leichen. Eine garstige Reportage von Antonia zu Knyphausen über das Geschäft mit dem Tod, das jede Pietät vermissen lässt. (jei)

15 Min.