Kategorie: # ZEITmagazin

Ins Scheitern verliebt

von Harald Martenstein, Lorenz Maroldt ✩ erschienen am 02.11.2017

Der Berlin-Text. Eigentlich schon ein eigenes Genre. In der Stadt funktioniert vieles einfach nicht: Der Flughafen eröffnet vielleicht nie, die Verwaltung kriegt die einfachsten Dinge nicht hin. Die eigenen Polizisten besaufen sich auf dem G20-Treffen, das sie eigentlich schützen sollen. Trotzdem oder vielleicht auch deswegen lieben alle Berliner ihre Stadt. Ein Erklärungsversuch. (lat)

15 Min.

Das unsichtbare Verbrechen

von Isabell Beer ✩ erschienen am 17.08.2017

Auf einer Pornoseite recherchiert die Reporterin über Voyeure, die Frauen in Alltagssituationen heimlich filmen. Doch dann meldet sie sich undercover als Nutzer dort an, und was sie nun findet, wird immer extremer: Videos von bewusstlosen Frauen, die offenbar vergewaltigt werden, Männer, die Tipps über heimlichen Missbrauch austauschen, Namen und Adressen von potenziell „interessanten“ Frauen. Und die Täter stacheln sich gegenseitig immer weiter an. Eine erschreckende Reportage (jei)

30 Min.

Der Unzumutbare

von Steffen Willeke ✩ erschienen am 17.03.2017

Maxim Biller ist der Unzumutbare. Er macht es allen schwer, seinen Lesern, Fernsehzuschauern, Verlegern, Freunden und natürlich sich selbst. Der Schrifsteller lotet seine Grenzen nicht aus, er sprengt sie. Dabei hat er es sich mit vielen verscherzt. Gäbe es einen Preis für den inneren Frieden, Biller stünde mit Sicherheit nicht auf der Shortlist. Intensives Porträt! (lat)

30 Min.

Mama?

von Paulina Czienskowski ✩ erschienen am 20.03.2017

Dass die eigenen Eltern oft ein anderes Leben führten bevor sie Kinder bekommen, ist den meisten Menschen bewusst. Doch nur selten ist dieses Leben so abwechslungsreich und bunt wie das Leben von Paulina Czienskowskis Mutter im Westberlin der achtziger Jahre. Ein spannender Einblick! (reg)

15 Min.

Ga ga Land

von Mohamed Amjahid ✩ erschienen am 16.03.2017

Sie hassen Deutschland und nennen sich selbst Antideutsche. Sie kommen aus einer linken Strömung, stehen an der Seite Israels und sind proamerikanisch. Was sind das für Leute? Eine Erkundung im Reich der Antideutschen. (lat)

15 Min

Das Problem mit dem Penis

von Sophie Roznblatt ✩ erschienen am 13.02.2017

„Lassen Sie uns über Sex reden“, sagt sie, und 20 Männer werden rot. Sophie Roznblatt kennt das Wort für Penis in mindestens 11 Sprachen und hat eine Mission: Sexualaufklärung. Ob im indischen Slum bei Frauen, die Probleme mit ihrem „Penis“ haben, bei den Türstehern ihrer Heimatstadt oder, wie seit kurzem, für Flüchtlinge, die oft noch niemals in ihrem Leben über Sexualität gesprochen haben. (jei)

15 Min.

Cumhuriyet

von Özlem Topçu ✩ erschienen am 02.02.2017

Ein Teil der Kollegen nimmt Medikamente, Magentabletten und Antidepressiva. Der andere Teil schaut jeden Morgen vor der Arbeit unter dem Auto nach, ob da auch keine Bombe ist. Cumhuriyet ist einer der letzten kritischen Zeitungen in der Türkei. Präsident Erdoğan hat sie persönlich ins Visier genommen. Viele Kollegen sind schon im Gefängnis, ein Chefredakteur musste aus dem Land fliehen. Trotzdem erscheint die Zeitung jeden Tag. Wie arbeitet es sich als Journalist unter diesem Druck? (lat)

15 Min.

Ein schreckliches Heim-Weh

von Carolin Würfel ✩ erschienen am 27.01.2017

Es gibt viele Vorurteile über Sachsen und die wenigsten davon sind schmeichelhaft für das Bundesland. Doch was steckt eigentlich hinter diesen Stereotypen und was haben sie mit dem aktuellen Ministerpräsidenten zu tun? Carolin Würfel hat sich in ihrer alten Heimat auf die Suche gemacht. (reg)

15 Min.