Briefe aus dem Wolkenkuckucksheim

von Sebastian Schlösser ✩ erschienen am 09.09.2010

Sebastian Schlösser ist mit der Diagnose „manisch depressiv“ in die Psychiatrie eingeliefert worden. Damit verschwindet er auch plötzlich aus dem Leben seines achtjährigen Sohnes. In Briefen versucht er seinem Sohn und sich zu erklären, was ist, warum er eine Meise hat. Schlösser schreibt wie sich Manie und Depression abwechseln und wie der Alltag in der Psychiatrie ist: „Traurige Menschen sitzen im Kreis und spielen Mensch ärgere Dich nicht. Zum Totlachen. Oder Weinen.“ (lat)

30 Min.